Die Musikschule

Die Geschichte der Musikschule St. Andrä-Wördern begann mit Josef Schwarz (1852 – 1909), der von Tulln nach St. Andrä-Wördern übersiedelte. Er gab im Gemeindegebiet privaten Musikunterricht und leitete die Musikkapelle und einen Männerchor.

1936 führte sein Sohn Franz Schwarz (1891 – 1963) den privaten Musikunterricht fort. Er unterrichtete alle Instrumente und leitete die Blasmusik und ein Tanzorchester.

1964 gründete Adolf Schnürl eine private Musikschule. Der Unterricht fand in den Räumen der Hauptschule St. Andrä-Wördern statt.

1967 wurde der Musikschule die Genehmigung im Sinne des Privatschulgesetzes vom Landesschulrat für Niederösterreich ausgestellt.

1984 wurde die Musikschule St. Andrä-Wördern von der Gemeinde übernommen. Der Unterricht fand in den Räumen der Alten Volksschule in Greifenstein statt.

1990 wurde im NÖ Landtag ein neues NÖ Musikschulgesetz verabschiedet, das eine vollkommene Neuorganisation der Musikschule, mit vertraglich gebundenen Lehrern und einem entsprechenden Budget der Marktgemeinde St. Andrä-Wördern, ermöglichte.

Im Jahr 2000 wurden Ergänzungsfächer wie Musikkunde und Ensembleunterricht in den unterschiedlichen Instrumenten und instrumentengruppenübergreifend eingeführt, weiters auch das Hauptfach Elementare Musikpädagogik für 4- bis 6-Jährige.

Ebenso geht Prof. Adolf Schnürl nach 36-jähriger Dienstzeit in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Gottfried Brunnbauer.

2006 übersiedelt die Musikschule in die Räumlichkeiten der Harald-Godai-Volksschule in St. Andrä-Wördern.

2008 fand der Spatenstich zum Ausbau der Volksschule und Musikschule statt.

2010 wurde die Eröffnung des Zubaus im neuen Musikschulsaal gefeiert. Seither findet der Unterricht in den eigenen Musikschulräumlichkeiten statt.

2014 feierte man anlässlich 50 Jahre Musikschule eine Festveranstaltung im Musikschulsaal St. Andrä-Wördern. Zur gleichen Zeit wurde der Name von Joe Zawinul Musikschule in Prof. Adolf-Schnürl Musikschule der Marktgemeinde St. Andrä-Wördern geändert.

2016 wurde Hermann Gasser interimistisch zum Leiter der Prof. Adolf-Schnürl Musikschule bestellt. Zeitgleich wurden Dutzende Bläserschüler, die eigenständig vom MGV St. Andrä-Wördern ausgebildet wurden, in den Schulbetrieb aufgenommen. Zurzeit unterrichten 12 Lehrer in den Hauptfächern Klavier, Klassische Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Gesang, Violine, Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Saxofon, Trompete, Waldhorn, Posaune, Tenorhorn, Tuba, Schlagzeug und Elementare Musikpädagogik.

2017 wurde Michaela Haider zur Leiterin der Prof. Adolf-Schnürl Musikschule bestellt. Gleichzeit wurde ein neuer Kollege in den Lehrkörper aufgenommen, welcher das Unterrichtsangebot mit dem Instrument Wiener Oboe bereicherte.
Das neu gegründete Kammerorchester erweiterte den Fächerspiegel um ein weiteres Ergänzungsfach und bietet Schülerinnen und Schülern der Streichinstrumente die Möglichkeit, in großer Besetzung zu spielen.

2018 wurde das Fächerangebot der Musikschule mit den Instrumenten Viola, Violoncello und Gambe erweitert. Ebenso wurde aus der bereits bestehenden Kooperation mit der Volksschule eine Bläserklasse über den Zeitraum von 3 Jahren eingerichtet. Der Bereich der Elementaren Musikpädagogik wurde mit dem Unterrichtsfach „Elementares Musizieren für 7- bis 10-jährige“ ergänzt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Melden Sie Ihr Kind oder sich selbst für das nächste Schuljahr an!

Elternbrief Distance Learning COVID-19